Wer ist BEN?

Du möchtest grünen Strom von einer Energiegenossenschaft beziehen? Dann bist du bei uns genau richtig.

Die BürgerEnergie Nord eG (BEN) versorgt MieterInnen in Neubauten und Bestandsimmobilien, kommunale Einrichtungen, sowie Gewerbetreibende in Norddeutschland mit Strom aus Erneuerbaren Energien. Als genossenschaftlicher Energieversorger planen, realisieren und betreiben wir Mieterstrom-Projekte, sowie Erneuerbare Erzeugungsanlagen für den kommunalen und gewerblichen Eigenverbrauch.

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Partnern setzen wir die Energiewende vor Ort um. Unser Ziel ist die Nutzung von Erneuerbaren Energien für eine bezahlbare, faire und klimaschonende Energieversorgung für jede Bürgerin und jeden Bürger. Denn Erneuerbare Energien schützen nicht nur das Klima, sondern sie verbessern auch die Versorgungssicherheit, schaffen neue Arbeitsplätze und steigern die regionale Wertschöpfung.

BEN wird die Energiewende für alle voranbringen. Wir wollen damit ein aktives Zeichen für den Klimaschutz setzen. Wir können nicht mehr warten! Jetzt heißt es handeln.

Laden...
Ingrid Nestle
Ingrid NestleSchirmherrin
BEN wird die Energiewende für alle voranbringen. Wir wollen damit ein aktives Zeichen für den Klimaschutz setzen. Wir können nicht mehr warten! Jetzt heißt es handeln.
Anna Leidreiter
Anna LeidreiterVorstand
100% Erneuerbare Energien für alle: das ist nicht nur eine machbar innerhalb einer Generation, sondern auch notwendig, wenn ich meinen Kindern eine Zukunft auf diesem Planeten bieten möchte. Deshalb engagiere ich mich hauptberuflich als Klima- und Energiecampaignerin in der Zivilgesellschaft und in meiner Freizeit in Energiegenossenschaften. Denn gemeinsam können wir es schaffen!
Thomas Leidreiter
Thomas LeidreiterVorstand
Nach 20 Jahren in der Solarbranche, mit Erfahrungen in Geschäftsführung, Projektentwicklung und Finanzierung, bin ich überzeugt davon, dass wir dringender denn je genossenschaftliche Strukturen im Energiesektor brauchen. Denn nur so können wir Klimaschutz ernsthaft und wirksam umsetzen. Als Vater von 5 Kindern und Opa liegt mir dies besonders am Herzen. Meine Netzwerke, Expertise, aber auch Leidenschaft widme ich daher BEN!
Mareike Preuß
Mareike PreußAufsichtsratsvorsitzende
Wandel in der Energiebranche? Das ist nichts Neues für mich. Seitdem ich vor 15 Jahren begonnen habe in der Branche zu arbeiten, ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. Eine gute Vorbereitung auf das, was wir JETZT unbedingt angehen müssen: Energie einsparen bzw. effizienter einsetzen und den CO2-Ausstoß reduzieren!
Thomas Raab
Thomas RaabAufsichtsrat
Viele Jahre in einem Öl- und Gaskonzern, der sich bereits seit Mitte der neunziger Jahre mit dem Klimawandel beschäftigte, haben mir gezeigt, wie wichtig der bewusste Umgang mit unserer Umwelt ist. Seit Anfang 2001 hatte ich die Chance, mich intensiv im Berufsleben und privat mit der Photovoltaik zu beschäftigen. Photovoltaik ist zwar nur ein Baustein des Mosaiks, mit dem wir die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder sichern können. Photovoltaik ist aber genau der Baustein, den wir direkt lokal, vor Ort intelligent einsetzen können. Und hier kann BEN eine Lücke schließen, in dem wir Menschen den direkten Zugang zu erneuerbaren Energien ermöglichen, denen dieser in der Vergangenheit, z.B. als Mieter, verschlossen war.
Jörn Pohl
Jörn PohlAufsichtsrat
Mich fasziniert das gemeinsame Arbeiten und nachhaltige Wirtschaften in Genossenschaften. Ich wohne genossenschaftlich, bin Mitglied einer solidarischen Landwirtschaft und will mich nun auch dafür einsetzen, dass bald noch mehr Menschen von der Energiewende profitieren und sie selbst vorantreiben können. Das finde ich bei BEN so spannend.

Wettbewerb „Solarenergie – Sonnengemeinden in Schleswig-Holstein“ für Städte und Gemeinden

BEN unterstützt Kommunen bei der Teilnahme an diesem Wettbewerb. Mit einer kommunalen Solarkampagne mobilisieren wir alle Kräfte zum Ausbau der Photovoltaik vorort. BEN investiert im Rahmen des Wettbewerb nicht nur in PV-Anlagen auf kommunalen und gewerblichen Immobilien, sondern setzt gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft (Wohnungsbaugesellschaften, WEG´s, Immobilienverwaltungen) Mieterstromprojekte um. Daneben unterstützen wir gemeinsam mit den regionalen Installateuren, Privatleute bei der Umsetzung der Eigenstromversorgung aus Photovoltaik. Der bis 2022 laufende Wettbewerb des Landes richtet sich an alle Kommunen in Schleswig Holstein, die insgesamt Preisgeld in Höhe von 300.000 Euro erhalten können – sofern sie einen Zubau der Solarenergie von mindestens zehn Prozent auf privaten und öffentlichen Gebäuden belegen können. Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht motiviert die Kommunen zur Teilnahme mit den Worten: "Jedes neue Solarpanel erzeugt erneuerbare Energie und ersetzt damit die Verbrennung von Kohle und Gas. Das ist Klimaschutz pur, der auf den Dächern stattfindet. In diesem Wettbewerb können Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein zeigen, wer im Solarbereich die Nase vorn hat." Nutzen wir das regionale Potential und gewinnen wir auf allen Ebenen: Von den Ergebnissen profitieren die Bürger durch Bürgerbeteiligung, aktiven Klimaschutz günstigen Strompreisen und einer zukunftsorientierten Energieversorgung und die Kommune gewinnt durch verstärkte regionale Wertschöpfung, günstige Strompreise und naatürlich durch den Wettbewerbspreis. Also auf geht´s. Bei uns melden und wir legen gemeinsam los.